südliche Ortsansicht
Blick auf das Donau-Altwasser
Dorfbrunnen in Pfatter vor der Nikolakirche

Fundbüro

Gegenstände, die im Gemeindegebiet gefunden werden, nimmt das Fundamt entgegen. Enthält die Fundsache Hinweise auf den möglichen Verlierer, versucht die Fundsachenstelle diesen zu ermitteln. Ist dies nicht möglich und sollte sich der Verlierer auch nicht innerhalb der gesetzlichen Frist von sechs Monaten nach der Anzeige des Fundes melden, geht das Eigentum an der Fundsache auf den Finder über.

Fundanzeige

Fundgegenstand Fundort Fundtag
Herrenfahrrad Wallnerstraße, Pfatter 25.11.2017